Impressum

Jean Lüttgen GmbH
Odenthaler Str. 153
51465
Bergisch Gladbach
Geschäftsführer: Markus Lüttgen
Telefonnummer: +49 2202 93611-0
Faxnummer: +49 2202 93611-99
E-Mail: service@luettgen.de

Angaben zur Gesellschaftsform: Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Handelsregister / Handelsregister-Nr.: Amtsgericht Köln HRB 45702
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 121975024

Registrierter Versicherungsvermittler:
D-GW8M-4CJPG-89

Neufahrzeugvermittler:
Wir verkaufen alle Fahrzeuge im eigenen Namen und auf eigene Rechnung.

Verbraucherstreitbeilegungsgesetz:
Die Jean Lüttgen GmbH nimmt an dem Schlichtungsverfahren gemäß Gesetz über die alternative Streitbeilegung nicht teil.

Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V.
Straßburger Straße 8
77694 Kehl am Rhein

Online-Streitbeilegung gemäß Artikel 14 Absatz 1 ODRVO:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereti unter https://ec.europa.eu/consumers/odr

Aufsichtsbehörden:
Handwerkskammer Köln
Heumarkt 12
50667 Köln

Industrie- und Handelskammer zu Köln
Unter Sachsenhausen 10-26
50667 Köln


Datenschutz:

Externer Datenschutzbeauftragter gemäß DSGVO: Markus Naujoks
c/o KHBL Service- und Wirtschaftsgesellschaft mbH
Altenberger-Dom-Str. 200
51467 Bergisch Gladbach
Telefon: +49 2202 93590
Telefax: +49 2202 9359479
eMail: datenschutz@service-handwerk.de


Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren:

Wir erheben und verarbeiten die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf elektronischem Weg per eMail an uns übermittelt. Bewerbungen sollten ausschließlich an die eMail-Adress bewerbung@luettgen.de versandt werden. Schließen wir einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der Gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von uns kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntkabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keiner sontigen berechtigen Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AAG).